WIE ALLES BEGANN
Als meine Mutter 2007 an Demenz erkrankte haben Anna und ich uns entschlossen sehr offen mit diesem Thema umzugehen. Wir hatten die Hoffnung, dass unser Umfeld, privat wie beruflich, es so am besten verstehen würde wenn wir vielleicht ab sofort nicht mehr so flexibel auf alle unsere Herausforderungen im Alltag reagieren könnten.
Dass unser Umfeld - und hier vor allem das Berufliche - so extrem positiv reagieren würde war wirklich nicht zu erwarten. Vor allem diese Herzenswärme der Freunde, Familie und unserer Kunden hat die Grundlage geschaffen, noch viel intensiver und persönlicher über diese schwere Thematik sprechen zu können.
Über die Jahre wurden immer mehr Fragen aus unserem Umfeld an uns herangetragen, da mittlerweile viele auch selbst mit dem Thema DEMENZ zu tun bekommen haben. Je mehr Zeit verging und speziell nach dem Tod meiner Mutter, kamen immer häufiger die Anregungen bzw. Bitten diese unsere Geschichte doch niederzuschreiben, also ein Buch zu schreiben.
Da wir alle keine “Schreiber“ sind und mir klar war, dass man in einem Buch die Inhalte immer mit seinen eigenen Bildern verbinden würde, war ein Buch für mich von Anfang an kein Thema. Da ich aber seit 2007, also mit Beginn des ersten Smartphones (das aus dem “Obstregal“) Fotos und später dann auch Videos von meiner Mutter machen konnte, reifte die Idee auf diesem Wege die echten Bilder zur Geschichte zeigen zu können.
Aus diesem verrückten Vorhaben entstand eine 104 minütige Dokumentation mit nie für die Öffentlichkeit gedachten Privataufnahmen, die eigentlich nur in einer einzelnen Filmvorführung "Family & Friends" gezeigt werden sollte.

Dass sich daraus mal mehr entwickeln könnte, hätten wir alle im Leben nie gedacht!…..
FILMPREMIERE SAMSTAG, 19.01.2019
Hans Steinbichler (Freund und Regisseur u.a. von "Das Tagebuch der Anne Frank") und Günter Roggenhofer eröffnen die Filmpremiere im Rio-Filmpalast in München
Ein Samstag mit vielen Emotionen
Wie ich bei der Einführung zum Film bereits versucht habe deutlich zu machen, ging es mir in erster Linie nur um diesen Premieren-Samstag, um dieses für mich, Anna und Thomas ganz besondere Fest. Ein Fest, dass wir gemeinsam mit unseren Freunden in einer ganz außergewöhnlich persönlichen und emotionalen Art und Weise feiern durften. Hierfür nochmals unseren innigsten Dank.
Besonderer Dank geht auch an Frau Kuonen-Reich und ihrem Team, die mit ihrem Rio Filmpalast der ganzen Veranstaltung einen unvergesslichen Rahmen geboten haben.

Mir war klar, dass mit diesem schwierigen Thema und in dieser Offenheit man seinem gegenüber sehr sehr nahe kommen würde. Dass dieser Film im wahrsten Sinne des Wortes einen Nerv getroffen hat war während der Vorführung schon erkennbar. Was sich aber nach dem Film - und bis zum heutigen Tag - daraus entwickelt hat macht mich einerseits sprachlos aber vor allem unwahrscheinlich glücklich. Mit dieser Welle an positiven Reaktionen hätten ich, Anna und auch Thomas nicht mal im Traum damit gerechnet. Vor allem die Reaktionen und das Feedback derer, die aktuell von dieser Thematik betroffen sind oder in der Vergangenheit betroffen waren erfüllt mich mit Stolz und Demut. 
Genau auch diese vielen Menschen, die im Hintergrund aufopferungsvoll für ihre Kranken und Pflegebedürftigen da sind, möchten wir diesen Film widmen.
Es soll ein Film sein, der sie bestärkt und Hoffnung gibt, aber ihnen nicht die nötige Kraft nimmt. Diese Angst, die ich da über Jahre vor mir her geschoben habe hat sich Gott sei Dank als unbegründet herausgestellt. Ganz im Gegenteil, besonders von diesen Personen kam mit Nachdruck der Wunsch den Film so vielen Menschen wie möglich zugänglich zu machen, um vorab zu zeigen was alles möglich sein kann, sollte man irgendwann mal in eine ähnliche Situation geraten.

Diesen Auftrag nehme ich natürlich gerne an und eines kann ich hier schon sagen, unsere DEMENZDOKU wird nicht in der Schublade verschwinden!

In diesem Sinne nochmals vielen Dank für dieses wunderbare Zusammensein!

Ihr/Euer
Günter Roggenhofer
WEITERE INFOS


24.10.2018
SAVE THE DATE 19.1.19
Video abspielen
02.06.2018
Die Postproduktion hat begonnen
Video abspielen
Title "My Love" - Gemafreie Musik von www.frametraxx.de
30.10.2017
Einladung

Video abspielen
IBIZA - ERSTE DREHARBEITEN


Auf Ibiza wurde die endgültige Entscheidung getroffen, ob wir den Film machen oder nicht. Wir hatten so viel Spass bei den ersten Dreharbeiten der Demenz Doku und wussten sofort mit dieser Truppe wird es klappen!
Unsere Webseite nutzt Cookies. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.